Tumor-Diagnostik in unserer Praxis:  

Die Feinnadelaspiration

 

Oft werden uns Tiere, insbesondere Hunde vorgestellt, weil die besorgten Besitzer bei ihrem Tier einen kleineren oder größeren Knoten entdeckt haben, der kürzlich gewachsen ist.

 

Tumor-Diagnostik

Dann stellt sich immer die wichtige Frage: Um was für eine Art Tumor handelt es sich?  

 

Dies lässt sich allein durch Anschauen und Abtasten nicht sicher beantworten.

 

Eine zuverlässige und schnelle Untersuchung, die wir direkt in unserer Praxis durchführen können, ist die Feinnadelaspiration (auch Feinnadelbiopsie genannt) mit anschließender zytologischer Untersuchung unter dem Mikroskop.

 

Tumor-Diagnostik, kutanes Histiozytom

Bei dieser Untersuchung werden mit einer dünnen Kanüle kleine Zellproben aus der Geschwulst gesaugt. Dieses Zellmaterial wird dann auf einem Objektträger (ein kleines Glasplättchen) ausgestrichen, mit speziellen Fixier- und Färbelösungen behandelt und nach dem Trocknen mikroskopisch direkt bei uns untersucht.

 

Das Ergebnis liegt innerhalb kurzer Zeit am gleichen Tag vor. (In besonderen Fällen behalten wir es uns vor, die Punktate zusätzlich in einem Pathologischen Institut begutachten zu lassen.)

 

Die zytologische Untersuchung erlaubt immer eine erste Einschätzung von Tumoren und in den meisten Fällen ist eine endgültige Diagnose möglich.

 

Sie ist zum Beispiel sehr gut geeignet,um abzuklären, ob ein Tumor unter der Haut ein gutartiges Lipom (Fettgewebsgeschwulst) oder aber ein bösartiger Mastzellentumor ist,der möglichst bald und großzügig chirurgisch entfernt werden sollte. (Die Methode ist allerdings nicht zur Untersuchung von Gesäugetumoren bei Hündinnen geeignet, da es hierbei ganz wichtig ist, den gesamten Zellverband zu beurteilen.Dafür muss der Tumor komplett entnommen werden. Ansonsten gibt es kaum Einschränkungen.)

 

Die Probenentnahme ist für das Tier nicht schmerzhaft und erfordert in der Regel keine Narkose  oder Sedation. Die manchmal geäußerte Befürchtung, dass durch die Biopsie Tumorzellen verschleppt werden und dadurch der Tumor streut, ist nicht berechtigt.

 

Die Feinnadelspiration stellt eine sehr sichere, schnelle und kostengünstige Methode der Tumordiagnostik dar, die wir für Sie in unserer Praxis anbieten können.



Manuel Salzer